Alcatel-Lucent: Hochverfügbare IP-Netze für Schienenverkehrsunternehmen

Bookmark and Share

Sichere Netztransformation zu IP/MPLS für betriebskritische Kommunikation

Schienenverkehrsunternehmen sind stark darauf angewiesen, dass ihre Kommunikationsinfrastruktur sicher und effizient funktioniert. Traditionsgemäß betreiben diese Unternehmen separate TDM-Netze für unterschiedliche Anwendungen, die auf SDH oder sogar noch PDH basieren.

 
  

Alcatel-Lucent bietet hingegen ein konvergentes Kommunikationsnetz für Schienenverkehrsunternehmen, das auf IP/MPLS basiert und Produkte sowie Managementtools der nächsten Generation verwendet. Netzstabilität, Sicherheit und höchste Verfügbarkeit sind damit garantiert. Eine flexible Netzführung (Traffic Engieering), hierarchische Festlegung der Servicequalität (HQoS), Virtualisierung, Synchrones Ethernet, Konvergenz und eine Managementplattform, die die Betriebsführung automatisiert und vereinfacht, sind zusätzliche Vorteile einer Aufrüstung auf ein modernes, zuverlässiges und flexibles IP/MPLS-Kommunikationsnetz von Alcatel-Lucent.
Es ermöglicht Schienenverkehrsunternehmen, von einem SDH/PDH-basiertem Netz nahtlos zu einem Multi-Service-IP/MPLS-Netz zu migrieren, ohne während der Modernisierung Beeinträchtigungen in Kauf nehmen zu müssen. Dieses Netz unterstützt sowohl neue IP/Ethernet-basierte Anwendungen als auch ältere TDM-basierte Anwendungen. Dadurch reduzieren sich der Investitionsaufwand und die operativen Kosten bei gleichbleibender Zuverlässigkeit.

Welche Vorteile bietet eine IP/MPLS basierte Infrastruktur?

Für den Infrastrukturbetreiber:

  • Eine sichere Migration von älterer Technik zu einem MPLS Kern- und paketbasierten Netz, ohne sicherheitsrelevante Leistungen zu gefährden.
  • Nahtlose Unterstützung auf einem einzigen Netz für multiple kritische Anwendungen, Stellwerke, GSM-R- und SCADA-Systeme eingeschlossen.
  • Die Schnittstelle mit modernen, funkbasierten Zugsteuerungssystemen (CBTC, ETCS) ermöglicht, dass mehr Züge sicher auf einer gleich langen Strecke fahren können und so das Netz effizienter und profitabler wird.
  • Kosten und Schulungsmaßnahmen sowie die Wartung disparater Infrastruktur mit spezieller Ausrüstung entfallen.
  • Dienstleistungen mit hoher Bandbreite laufen auf demselben Netz und denselben Systemen.

Für den Eisenbahn- und Stationsbetrieb:

  • Höhere Netzkapazität und Leistung, die Anwendungen mit hoher Bandbreite ermöglicht, wie fahrerlosen Betrieb und Videoüberwachung.
  • Sicherheitssysteme wie Notrufstellen, mobile Funk- und Alarmsysteme, die entlang der Strecke und im Zug für mehr Sicherheit sorgen.
  • Große Datenmengen, wie beispielsweise die Videoüberwachung im Bahnhof und im Zug, können in Echtzeit übermittelt und analysiert werden und das Situationsbewusstsein beziehungsweise die Sicherheit erhöhen.
  • Auf das Unternehmensnetz sowie auf andere Virtual Private Networks (VPN) und Datendienste kann über dasselbe Netz über von einander komplett getrennte Kommunikations-Tunnels zugegriffen werden.
  • Neue Anwendungen, die das Fahrgasterlebnis verbessern.

Für Fahrgäste:

  • Verbesserte Kommunikation sorgt für schnellere Updates und genauere Zuginformationen auf Bahnhöfen und in Zügen.
  • Verbesserter Breitbandzugang im Zug ermöglicht Verbindung ins Internet, unterbrechungsfreie Telefonate und multimediale Unterhaltung während der Fahrt.
  • Im virtuellen Kiosk können Informationen leicht abgerufen und Fahrkarten am Bahnhof oder im Zug gekauft werden.
  • Ein in das Gesamtsicherheitssystem des Bahnhofs integriertes Netz.

Für Sicherheitsbeauftragte:

  • Für die Station relevante Mitteilungen können auf Anzeigetafeln im Bahnhof aufgespielt werden.
  • Externe auf den Anzeigetafeln publizierte Veranstaltungen können so programmiert werden, dass Inhalte überschrieben werden, sobald ein Alarm ausgelöst oder eine Räumung ankündigt wird.

Wie kann Alcatel-Lucent helfen?

 
  

Alcatel-Lucent treibt die Weiterentwicklung und Konvergenz heutiger Telekommunikationsnetze mit neuen Standards für IP/MPLS und Paketvermittlung voran. Das Unternehmen ist ausgewiesener Integrator bei betriebskritischen Kommunikationsprojekten und bietet Dienstleistungen, die vom Design über die Installation bis hin zu Integration und Wartung reichen. Schienenverkehrsunternehmen können mit einer Ende-zu-Ende-Lösung von Alcatel-Lucent  und dessen weltweiten Multivendor Services-Fähigkeiten im Rücken Risiken minimieren und Kosten bei der Netztransformation sparen.

Alcatel-Lucent zeichnet sich durch das umfassende Portfolio in den Bereichen Optik, Richtfunk und IP/MPLS sowie durch bereits in der Schienenverkehrsbranche gesammelte Erfahrung mit der angebotenen betriebskritischen Telekommunikationsinfrastruktur aus. Daher bietet das Unternehmen alle Elemente, um für Schienenverkehrsunternehmen die Netztransformation zu vereinfachen und dabei ihre Betriebskosten zu senken, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen sowie den Netzbetrieb effektiver und effizienter zu gestalten.